• de
  • en
KONTAKTIEREN SIE UNS!
Telefon:
+49 (0)3644 5058-0

Fax:
+49 (0)3644 5058-99

E-Mail:

info@acu-pharma.com
QUALITÄTSMANAGEMENT


Kaltmahlen, Cryogen-Mahlen


Kaltmahlen oder auch Cryogen-Mahlen ist ein Verfahren zur Zerkleinerung von Partikeln durch mechanische Krafteinwirkung und Versprödung des Materials mittels Kühlung durch flüssigen Stickstoff. So wird das Bruchverhalten zäher oder elastischer Materialien in den Zustand versetzt, dass eine Mahlung überhaupt möglich ist.

Mit dem Kaltmahl-Verfahren werden besonders Partikelfeinheiten bei gleichzeitiger Erhaltung der Produktqualität erzielt. Insbesondere verhindert das Kühlen des Mahlvorgangs mit flüssigem Stickstoff bei wärmeempfindlichen Stoffen einen Temperaturanstieg während der mechanischen Mahlung/Zerkleinerung. Die übliche Erwärmung durch den Mahlprozess wird so verhindert und ein Verschmelzen und Verkleben des Mahlguts ausgeschlossen.


Eine Mahlung unter flüssigem und gasförmigem Stickstoff ist auf folgenden Anlagen möglich:



Eignung der Kaltmahlung für folgende Stoffe

  • Zähe und elastische Stoffe
  • Produkte mit einem hohen Öl- oder Fettanteil, wie Muskatnuss, Ölsaat, Gewürze, Aromastoffe
  • Staubexplosive Stoffe, da Stickstoff oder Kohlendioxid durch die Verdrängung von Sauerstoff eine inerte Atmosphäre herstellen, die Brände und Explosionen sicher vermeidet


Anwendungsbereiche für Kaltmahlung

  • Ethylenvinylacetat (EVA)
  • Lebensmittel zum Erhalt von Vitaminen und Eiweißen
  • Gewürze, wie z. B. Pfeffer, Ingwer, Kardamom oder Nelken, zur Erhaltung von Duft- und Geschmackstoffen, Aromen sowie ätherischen Ölen
  • Kunststoffe, Kautschuk, Thermoplaste, Elastomere und Wachse
  • Stoffe mit einem geringen Erweichungspunkt


zusätzliche Informationen anfordern Zur ersten Kontaktaufnahme...





ACU PHARMA und CHEMIE GmbH
Am tiefen Graben 6, DE-99510 Apolda
Phone: +49 (0)3644 5058-0
Fax:     +49 (0)3644 5058-99
www.acu-pharma.com
contact(at)acu-pharma.com